Bebel, August

Geschichte: Personen A-K

Porträt August Bebel
 

Kurzbiographie

Mitglied des Reichstages und Vorsitzender der SPD August Bebel wurde am 22. 2.1840 als Sohn eines Unteroffiziers in Deutz bei Köln geboren. Er lernte das Drechslerhandwerk und trat 1861 in den liberalen Leipziger Arbeiterbildungsverein ein. Seit 1866 dessen Vorsitzender, führte er den Verein in …

 
Gedenktafel für August Bebel Hauptstraße 97
 

Für soziale Gerechtigkeit

August Ferdinand Bebel wurde am 22. Februar 1840 in den Festungskasematten von Köln-Deutz geboren. Dort lebten seine Eltern in erbärmlichen Verhältnissen. Der Vater stirbt mit 35 Jahren an ,Auszehrung und Wässersucht', zwei Jahre später auch der Stiefvater Bebels. Die Mutter zieht mit ihren beiden …

 

Den Blick in die Zukunft gerichtet

Würdigung zum 90. Todestag von August Bebel am 13. August 2003 - von Gerhard Schröder Am 13. August 1913 starb August Bebel, im Alter von 73 Jahren in der Schweiz. Er hat die frühe Geschichte der deutschen Sozialdemokratie geprägt wie kein anderer. Aus armen sozialen Verhältnissen stammend, hatte er sich eine Position aufgebaut, die ihn zur Hoffnung der mittellosen Arbeiter, der Schwachen und Unterprivilegierten werden ließ: Er war die Vaterfigur der damaligen Sozialdemokratie, und manche …