12 05 04 AG Mig

Pressemitteilung vom 4. Mai 2012

AG Migration ruft zum Aktionstag gegen Rassismus und Intoleranz auf

Am morgigen Samstag, dem 5. Mai 2012, findet der Aktionstag gegen Rassismus und Intoleranz am Brandenburger Tor statt. Zahlreiche zivilgesellschaftliche Organisationen und Parteien haben hierzu unter dem Titel „Demokratie und Menschenrechte sind kein Staatsakt“ aufgerufen.

„Es ist wichtig für unsere Demokratie und es freut uns sehr, dass solch ein breites Bündnis mit diesem Aktionstag deutlich macht, dass Rassismus und Intoleranz keinen Platz in unserer Mitte hat. Der Rassismus, der tief in die Gesellschaft eindringt, muss auch aus ihr heraus bekämpft werden“, so Aziz Bozkurt, Landesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt. Bozkurt weiter: „Dieser Aktionstag ist aber auch eine Mahnung an Politik und staatliche Institutionen, konsequenter gegen Rassismus und Intoleranz einzutreten, denn mit einem Staatsakt für die NSU-Opfer ist es wahrlich nicht getan.“