ASF CW VA Obdachlosigkeit

11.10.2018

Diskussionsveranstaltung „Obdachlosigkeit von Frauen “

11.10.2018, 19:00 - 21:00
Veranstalter: ASF Charlottenburg-Wilmersdorf

Einladung
der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen*(ASF) in Charlottenburg-Wilmersdorf
„Obdachlosigkeit von Frauen “

 

 

 

Für  ca. 2.500 Frauen* ist die Obdachlosigkeit in Berlin Realität. Und nicht alle tauchen in der Statistik auf.

Frauen* landen aus unterschiedlichen Gründen auf der Straße, bleiben dort auch nicht immer und leben in verschiedenen Formen der Wohnungs- und Obdachlosigkeit. Viele Frauen* versuchen dabei nicht aufzufallen. Sie wechseln zwischen Notunterkünften, Frauen*häusern und Obdachlosenheimen und kommen gelegentlich bei Bekannten unter. So geraten Frauen* immer wieder in Zweckbeziehungen, in denen sie gegen Sex einen Schlafplatz erhalten oder zu ehemaligen Partnern zurückkehren, von denen sie Gewalt erfahren.
Obdachlose Männer dominieren die Quartiere. Den Frauen* stehen nur ca. 14 % aller Übernachtungsangebote zur Verfügung und liegen zudem auch noch in Stadtteilen, die schlecht erreichbar sind, da die Frauen* die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln oft nicht bezahlen können.

Wie sieht die Lage von obdachlosen Frauen* aus?


Darüber möchten wir mit den Expertinnen…
Birgit Münchow – Fachreferentin für Wohnungslosenhilfe, Frauen und Gleichstellung - AWO Landesverband,
Ülker Radziwill – Mitglied des Abgeordnetenhauses in Berlin und einer
Mitarbeiterin (N.N.) - Berliner Stadtmission Bahnhof Zoo

diskutieren.
 

Wann: Donnerstag, 11. Oktober 2018, 19.00 – 21.00 Uhr
Wo: Auf Einladung von Ülker Radziwill (MdA),

Friedbergstraße 36, 14057 Berlin

 (Verkehrsanbindung: S-Bahn Charlottenburg, Busse M49, X34)

Kiez-Büro Ülker Radziwill
Friedbergstraße 36
14057 Berlin
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.