PM 11 Reiner Hoffmann und Gaby Bischoff über Europa als Sozial-Union

Pressemitteilung Nr. 11 vom 5. März 2019

Reiner Hoffmann und Gaby Bischoff über Europa als Sozial-Union

© C. Bauermeister

 

Anlässlich der heutigen Veranstaltung „Europa, wir müssen reden. Wo bleibt die "Gute Arbeit"?“ im Rathaus Treptow stellt DGB-Chef Reiner Hoffmann ein soziales Europa in den Mittelpunkt zukünftiger Europapolitik. 

„Das europäische Arbeits- und Sozialrecht hat die Lage der arbeitenden Menschen in Europa enorm verbessert. Diese Errungenschaften müssen wir viel stärker im Bewusstsein der Menschen verankern. Gleichzeitig ist aber auch klar: Europa muss sozialer und solidarischer werden. Um ein Auseinanderdriften zu verhindern brauchen wir soziale Mindeststandards im Bereich der Arbeitslosenversicherung, der Mindesteinkommen und der Mindestlöhne. Das Prinzip ‚Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort‘ muss europaweit für alle Branchen gelten.“

Gaby Bischoff, Spitzenkandidatin der Berliner SPD für die Europawahl, unterstrich ihre Forderung, dass die EU danach streben sollte, Weltmarktführer in guter Arbeit zu werden: „Dafür brauchen wir mehr Investitionen und eine Arbeitswelt, die den Menschen gute Arbeitsbedingungen, Freiräume, Mitbestimmung und sozialen Schutz bietet.“

 

Kontakt zur Pressestelle

Pressestelle SPD Berlin
Kurt-Schumacher-Haus
Müllerstr. 163, 13353 Berlin

Tel.: 030 - 4692 113
Tel.: 030 - 4692 173
Fax: 030 - 4692 29 173
E-Mail: presse.berlin@spd.de

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.