PM 30 Terminhinweis Sonderzug

Pressemitteilung Nr. 30 vom 18. April 2019

Terminhinweis: Aktion „Transeuropa Express Rübezahl“ am 27./28. April 2019

We love Europe

© Grafik: Hans Kegel | SPD Berlin

 

Die SPD Berlin und die AG Polen laden in Kooperation mit dem Fachausschuss Mobilität zu einer Sonderzugfahrt mit deutschen, polnischen, tschechischen und französischen Kandidaten der PES für das Europarlament ins Riesengebirge und nach Nord-Böhmen am 27. und 28. April 2019. An der Zugfahrt nehmen u. a. die Spitzenkandidatin der Berliner SPD für die Europawahl, Gaby Bischoff, sowie Matthias Ecke, Europakandidat der SPD Sachsen, teil.

Mit der Aktion wird seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges der erste durchgehende Zug ins Riesengebirge realisiert, dem klassischen Urlaubs- und Erholungsgebiet der Berliner seit dem 19. Jahrhundert. Darüber hinaus dient die Fahrt dem Informationsaustausch darüber, wie die Förderprogramme der Europäischen Union noch besser genutzt werden können, damit Berlin und Niederschlesien verstärkt zusammenarbeiten, u. a. beim klimafreundlichen Tourismus auf der Schiene.

Dazu die Spitzenkandidatin der Berliner SPD für die Europawahl, Gaby Bischoff:

„Gute Nachbarschaft braucht gute Verbindungen. Der Transeuropa Express "Rübezahl" mit deutschen, polnischen, tschechischen und französischen EP-Kandidat*innen der sozialdemokratischen Parteienfamilie PES am 27. und 28. April steht für eine bessere grenzüberschreitende Kooperation und für mehr Solidarität. Das ist die beste Antwort auf  wachsenden Nationalismus und Europaskepsis. Die EU wächst an den Grenzen zusammen."

 

Matthias Ecke, Europakandidat der SPD Sachsen:

„Europa muss an den Grenzen zusammenwachsen. Wir wollen die grenzüberschreitende Zusammenarbeit stärken. Die SPD ist die Partei der Völkerverständigung und des Gemeinsinns. Auch wenn wir viele Differenzen mit den nationalen Regierungen haben, wir als Zivilgesellschaften arbeiten zusammen. Modernste Ost-West-Bahnverbindungen sind Ausdruck des Zusammenwachsens Europas. Damit stärken wir kulturellen Austausch, Klimaschutz und Handel. Der Weg unseres Europazugs durch die Strukturwandelregionen ist ein Signal, dass wir von der EU erwarten, unsere Regionen in ihrem Wandel zu unterstützten.“

 

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Programm (PDF-Dokument, 298.1 KB).

 

Kontakt zur Pressestelle

Birte Huizing

© SPD Berlin

Birte Huizing

 

Pressesprecherin: Birte Huizing

Kurt-Schumacher-Haus
Müllerstr. 163, 13353 Berlin

Tel.: 030 - 4692 113
Tel.: 030 - 4692 173
Fax: 030 - 4692 29 173
E-Mail: presse.berlin@spd.de

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.