PM 57 Einladung Forum Pflege

Pressemitteilung Nr. 57 vom 27. November 2018

Einladung zum Innovationsforum: Pflege geht uns alle an!

Pflege

© Ocskay Bence / Adobe Stock

 

Die SPD Berlin lädt am 30. November 2018 zum Innovationsforum zum Thema »Pflege geht uns alle an!« und zur Vorstellung des »Berliner Pflege-Manifests«.

Bis zum Jahr 2035 wird es in Deutschland vier Millionen pflegebedürftige Menschen geben. Bereits heute fehlen einer ver.di-Erhebung zufolge deutschlandweit 80.000 Pflegekräfte, um gute Pflege zu gewährleisten. Was müssen wir tun, um den Beruf des Pflegers oder der Pflegerin attraktiver zu machen? Wie organisieren wir gute Pflege? Wie ermöglichen wir Partizipation und kultursensible Pflege? Wie können wir die Angehörigen bestmöglich unterstützen? Mit diesen und weiteren Fragen möchten wir uns beim Innovationsforum Pflege der Berliner SPD auseinandersetzen.

 

Nach einem Grußwort des SPD-Landesvorsitzenden Michael Müller und der Vorstellung des »Berliner Pflege-Manifests« durch Dilek Kolat, Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, wird in mehreren thematischen Panels diskutiert werden.

 

Als Gäste begrüßen wir u.a. Christine Vogler, Leiterin Wannsee-Schule und Vorsitzende Landesverband Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe, Vorsitzende Landespflegerat Berlin, Steffen Krach, Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung, Dr. Ilona Köster-Steinebach, Geschäftsführerin Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V., Martin Matz, Gesamtvorstand Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e. V., Gabriele Tammen-Parr, Pflege in Not – Diakonisches Werk Berlin Stadtmitte e. V., Güllü Kuzu, stellvertretende Leiterin KomZen – Kompetenzzentrum Interkulturelle Öffnung der Altenhilfe, Meike Jäger, ver.di Landesbezirk Berlin-Brandenburg, Leiterin des Fachbereichs »Gesundheit, soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen«, Frank Ahrend, Mitglied Geschäftsleitung AOK Nordost, Ressort »Zentrale Services und Pflege«, Prof. Dr. Wolfgang Schroeder, Fachgebietsleiter Gesellschaftswissenschaften Universität Kassel, Max Zilezinski, ehem. Bundesarbeitsgemeinschaft »Junge Pflege« im Deutschen Berufsverband Pflegeberufe, Ülker Radziwill, Mitglied des Abgeordnetenhauses, Sprecherin der SPD-Fraktion für Soziales, Senioren, Pflege und Bürgerschaftliches Engagement, Gerlinde Bendzuck, Vorsitzende der Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e. V., Franziska Rahmel, Geschäftsführerin Deutscher Berufsverband Pflegeberufe.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

Freitag, 30. November 2018, 18 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr)

Willy-Brandt-Haus, Wilhelmstraße 141, 10963 Berlin

 

 

Bitte melden Sie sich per Mail unter presse.berlin@spd.de an.

 

Kontakt zur Pressestelle

Birte Huizing

© SPD Berlin

Birte Huizing

 

Pressesprecherin: Birte Huizing

Kurt-Schumacher-Haus
Müllerstr. 163, 13353 Berlin

Tel.: 030 - 4692 113
Tel.: 030 - 4692 173
Fax: 030 - 4692 29 173
E-Mail: presse.berlin@spd.de

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.