Zöllner, Prof. Dr. E. Jürgen

Geschichte: Personen L-Z

Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner

Porträt Bildungsminister Jürgen Zöllner
 

Geboren am 11.7.1945 in Mährisch Neustadt, verheiratet, zwei Kinder

 

Beruflicher Werdegang:

1964 Abitur
1964 - 1969 Medizinstudium in Freiburg und Mainz
1970 Promotion zum Dr. med.
1971 Wissenschaftlicher Assistent, dann
1972 Assistenzprofessor am Physiologisch-Chemischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz
1975 Habilitation für Physiologische Chemie
1977 DFG-Stipendiat am Beatson Institute for Cancer Research, Glasgow, GB
1977 Professor an der Universität Mainz
Wissenschaftliche Arbeitsgebiete:
- Molekularbiologie
- Gentechnologie
1983 - 1990 Vizepräsident (Ressort Forschung) der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz
1990 - 1991 Präsident der Johannes Gutenberg-Universität
seit 1985 Vorsitzender des Tumorzentrums Mainz

Politische Tätigkeiten:

1972 Mitglied der SPD
1972 - 1985 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung in Bad Schwalbach
1977 - 1983 Stellvertr. Unterbezirksvorsitzender
1980 - 1983 Mitglied des Kreistages des Rheingau-Taunus-Kreises
21.05.1991 - 25.10.1994 Minister für Wissenschaft und Weiterbildung des Landes Rheinland-Pfalz
26.10.1994 - 18.05.2001 Minister für Bildung, Wissenschaft und Weiterbildung des Landes Rheinland-Pfalz
18.05.2001 - 22.11.2006 Minister für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz
18.05.2006 - 22.11.2006 Stellvertretender Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz
vom 23.11.2006 bis 30.11.2011 Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung des Landes Berlin

2007 Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK)

Stand: 11- 2011

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.