Roth-Behrendt, Dagmar

Geschichte: Personen L-Z

Dagmar Roth-Behrendt

portrait Dagmar Roth-Behrendt
 

Mitglied des Europäischen Parlaments von 1989 bis 2014,
geboren am 21. Februar 1953 in Frankfurt/Main, verheiratet.

 

Ausbildung/Beruf: Schulzeit in Spanien und Deutschland, 1971 Abitur in Friedberg/Hessen, 1971-1977 Jurastudium mit Schwerpunkten Öffentliches und Internationales Recht. 1977 erstes, 1979 zweites Staatsexamen. In Folge Referentin in der Senatskanzlei des Regierenden Bürgermeisters von Berlin.


Politischer Werdegang: Seit 1979 politisch aktiv in der Berliner SPD, 1985-1989 Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung Spandau in den Fachgebieten Umwelt- und Gesundheitspolitik, 1989 Wahl ins Europäische Parlament. Mitglied der parlamentarischen "Intergroups" Tierschutz und Verbraucherschutz. Vorsitzende des nichtständigen Ausschusses für die Weiterbehandlung der Empfehlungen für BSE (April bis November 1997).
1995, 1999, 2004 (Platz 4 der Bundesliste) und 2009 Wiederwahl ins Europäische Parlament
2004 - Anfang 2007 und von Juli 2009 - 2014 Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments

Mitgliedschaften: Globe EU (Präsidentin), Globe International, Europa-Union Berlin, ÖTV, AWO, Marie-Schlei-Verein.

 

Mitglied im Ausschuss Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit. Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz sowie im Rechtsausschuss.