04.05.2007 Zukunftsobjekt ÖBS

04.05.2007 ÖBS

Zukunftsprojekt ÖBS? Chancen und Risiken eines öffentlich geförderten Beschäftigungssektors

Wir diskutierten die aktuellen Arbeitsmarktpolitik in Berlin. Das Land Berlin beabsichtigt, 2500 Stellen für Langzeitarbeitslose im öffentlich geförderten Beschäftigungssektor einzurichten. Gegenwärtig werden aber auch diverse ähnliche Optionen derartiger Modelle bundesweit diskutiert. Auf der Bundesebene gibt es zurzeit Überlegungen für eine Kombilohnvariante, das sog. 100.000 Programm.
Aufgrund der hohen Nachfrage im FA wurde beschlossen eine AG Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik ins Leben zu rufen.

Referentinnen: Dr. Ursula Engelen-Kefer, ehemalige stellvertretende Vorsitzende des DGB und Sachverständige für Arbeitsmarktpolitik bei der Bundesagentur für Arbeit sowie Burgunde Grosse, die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus

Moderation: Burgunde Grosse.

Termin und Ort: 4. Mai 2007 um 17 Uhr in „Bo’s Bistro“ im Willy-Brandt-Haus, Wilhelmstraße 140, 10963 Berlin