Termine

Die nächsten Termine

26. März: Gemeinsame Sitzung von FA I und FA II Europa: Quo vadis, Ukraine?

Die Ukraine im Spannungsfeld zwischen West und Ost im Kontext des aktuellen Konflikts mit Russland und der Präsidentschaftswahl

 

Spätestens seit der Maidan-Revolution (Jahreswende 2013/14), dem etwa gleichzeitigen  Beginn der von Russland unterstützten Separatisten-Aufstände in der Ostukraine und der völkerrechtswidrigen Annexion der Halbinsel Krim im Februar/ März 2014 ist die Ukraine Kampfplatz eines neuen Ost-West-Konflikts mit geopolitischen Dimensionen.

Die von der Krim-Annexion ausgelösten Spannungen bilden auch den Hintergrund für den jüngsten Höhepunkt des russisch-ukrainischen Konflikts, den militärischen Zwischenfall an der Meerenge von Kertsch, auf den hin der derzeitige ukrainische Präsident Poroschenko   das Kriegsrecht ausgerufen hat.

Neben dem von diesem Zwischenfall repräsentierten sicherheits- und militärpolitischen Konflikt, der unlösbar verbunden ist mit dem geopolitischen Konflikt der grundsätzlichen Orientierung der Ukraine an Europa oder Russland wollen wir uns in der Sitzung noch mit der wirtschafts- und handelspolitischen Dimension des Konflikts sowie seiner Bedeutung für die innere Weiterentwicklung der beiden Hauptkonfliktpartner beschäftigen und natürlich auch die Frage zur Diskussion stellen, was  die EU und Deutschland zur Entschärfung dieses Konflikts und zur Wiederherstellung eines Klimas der konstruktiven  Zusammenarbeit und der friedlichen Regelung von Streitfragen in Mittel- und Osteuropa beitragen können.

Es referieren und diskutieren mit Euch/Ihnen:

Dmitri Stratievski, Politikwissenschaftler,  stellv. Vorsitzender des Osteuropa-Zenntrums Berlin e.V. 

Erik Bonse, Journalist,  Korrespondent der taz in Brüssel

 

Quo vadis, Ukraine?

Dienstag, 26. März 2019, 19 Uhr (Achtung, anderer Wochentag)

Kurt-Schumacher-Haus, Müllerstraße 163, 13353 Berlin (am U-Bf. Wedding)

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.