Selbst Aktiv beim Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen

Selbst Aktiv beim Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen

Selbst Aktiv beim Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen
 

Am 5. Mai 2014 fand wieder der jährliche Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen in Berlin statt. Unter dem Motto "Ohne Bundesteilhabegesetz keine Inklusion" demonstrierten Menschen aus ganz Deutschland gegen Benachteiligung und Ausgrenzung durch fehlende wichtige Gesetze und forderten, das Bundesteilhabegesetz noch in dieser Wahlperiode zu verabschieden.
Auch die Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv - Menschen mit Behinderung in der SPD war vor Ort und machte darauf aufmerksam, dass wirkliche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben nur dann gewährleistet ist, wenn es eine klare Änderung der bestehenden Sozialgesetze gibt, die derzeit viele Menschen mit Behinderungen in die unverschuldete Armut treiben.
Vertreten wurde die AG durch ihren Bundesvorsitzenden Karl Finke und Mitglieder aus zahlreichen Bundesländern.
Die Bundes-AG hatte dafür einen Infostand aufgebaut, an dem auch die Berliner Mitglieder aktiv waren, und wurde dabei unterstützt von Kerstin Tack, Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen der SPD Fraktion im Bundestag, Mechthild Rawert, Mitglied des Bundestags, sowie Ulla Schmidt, Bundesministerin a.D. und der neuen Bundesbehindertenbeauftragte Verena Bentele (SPD), die genau wie unsere AG ein uneingeschränktes Wahlrecht für alle Menschen mit Behinderung forderte.