Rawert, Mechthild

Mechthild Rawert BTW 2013
 

Mechthild Rawert

 

Mitglied des Deutschen Bundestages, wiedergewählt 2013 (Direktkandidatin für die Bundestagswahl 2013 im Wahlkreis 81 Berlin-Tempelhof-Schöneberg, Einzug über die Landesliste)
geboren am 03.11.1957 in Coesfeld, Nordrhein-Westfalen,
Wohnort Berlin-Friedenau
nicht verheiratet

Studium: Diplom-Sozialpädagogin, Diplom-Pädagogin
Seit Oktober 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis 81 Berlin-Tempelhof-Schöneberg

Sozialdemokratin seit 1987, Gewerkschafterin seit 1981

Lebensmotto: „Das Leben ist bunt - und Humor ist, wenn frau trotzdem lacht.“

im Deutschen Bundestag aktuell
• Mitglied der SPD-Bundestagsfraktion
• Mitglied des Ausschusses für Gesundheit
• Stv. Mitglied des Ausschusses Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz
• Landesgruppensprecherin der Berliner SPD-Bundestagsabgeordneten
• Stv. Sprecherin der themenbezogenen Querschnittsarbeitsgruppen der SPD-Bundestagsfraktion Gleichstellungspolitik sowie Migration und Integration
• Mitglied des erweiterten Vorstandes der Parlamentarischen Linken in der SPD-Bundestagsfraktion

Sozialdemokratin seit 1987 mit vielfältigen Funktionen in der Partei, u.a.:
• Beisitzerin im Vorstand des Forums Demokratische Linke 21
• Mitglied der SPD-Denkfabrik
• Sprecherin der Berliner Linken
• Mitglied im Landesvorstand der Berliner SPD
• Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF), ASF-Delegierte auf Kreis-, Landes- und Bundesebene, Landesvorsitzende der ASF von 2000 bis 2007
• Mitglied des Vorstandes der Berliner Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen, ASG Berlin
• Mitglied des Vorstandes der Berliner Arbeitsgruppe Selbst Aktiv - behinderte Menschen in der SPD Berlin
• Mitglied in den Arbeitsgemeinschaften AG für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer (AfA), der AG Lesben und Schwule in der SPD, der AG Migration und Vielfalt
• Kreis-, Landes- und Bundesparteitagsdelegierte der SPD

Weitere Mitgliedschaften, u.a.
ABI - August Bebel Institut für soziale Demokratie, Berlin
AFGHAN e.V., Afghanisch-Deutscher Förderverein für Gesundheit, Handwerk und Ausbildung, Berlin-Schöneberg
AKF - Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V.
Anne Frank Zentrum e.V
Attac Deutschland
AWO - Arbeiterwohlfahrt e.V. Berlin Südwest, Friedenau
BAG - Bundesarbeitsgemeinschaft berufliche Perspektiven für Frauen e.V.
Berliner Frauenbund 1945 e.V., Berlin-Schöneberg
BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V., Berlin
Bürgerinitiative Lichtenrade - Dresdner Bahn e.V.
Deutsch-Palästinensische Gesellschaft e.V., Berlin
Deutsche Stiftung Weltbevölkerung, parlamentarisches Beiratsmitglied
FAP - AG Frauen-Arbeit-Politik, ÜPFI Überparteiliche Fraueninitiative
Förderverein der Gartenarbeitsschule und der Freunde des Schöneberger Weinbergs e.V.
friedenau.integrativ e.V., Berlin-Schöneberg
Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V., Berlin
Gesellschaft Chancengleichheit e.V.
GFP - Loccumer Initiative Netzwerk Frauen e.V.
Initiative Stolpersteine an der B96 - Gedenken in Berlin Tempelhof-Schöneberg e.V., Berlin-Tempelhof
KDFB - Katholischer Deutscher Frauenbund, Berlin
Kuratorium "Louise-Schröder-Medaille", stellvertretendes Mitglied des Kuratoriums
Marie-Schlei-Verein e.V. - Hilfe für Frauen in Afrika, Asien und Lateinamerika, Hamburg
Netzwerk FrauenZeiten
Pax Christi Berlin - Internationale katholische Friedensbewegung im Bistum Berlin
Förderverein Pro Asyl e.V.
Pro Familia Berlin e.V., Landesverband Berlin
SGK - Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik in Berlin e.V.
SoVD - Sozialverband Deutschland
TeMa für Tempelhof & Mariendorf e.V., Berlin-Tempelhof
Stiftung Überbrücken e.V.
ÜPFI - Überparteiliche Fraueninitiative, Berlin - Stadt der Frauen e.V.
Ver.di, Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
Volksbund Kriegsgräberfürsorge e.V.
WeiberWirtschaft eG, Frauengenossenschaft
• Förderverein Willy Brandt Zentrum Jerusalem e.V.

berufliche Tätigkeiten vor Einzug in den Deutschen Bundestag
• März 2004 bis September 2005: Zentrale Frauenbeauftragte der Charité - Universitätsmedizin Berlin, www.charite.de/frauenbeauftragte
• 2002 - 2004: selbständige Projektmanagerin in den Feldern Beschäftigungs- und Chancengleichheitspolitik sowie Dienstleistungsberufe (Gender, Europa, soziale Sicherungssysteme)
• 1996 - 2002: „zukunft im zentrum“ - Service-Gesellschaft für Beschäftigungs- und Qualifizierungsberatung mbH, www.ziz-berlin.de
• 1991 - 1996: BBJ CONSULT e.V.
• 1986 - 1991: Sozialdienst Katholischer Frauen e.V. - Berlin, www.skf-berlin.de
• 1985 - 1986: „Haus am Rupenhorn“ - Sozialpädagogische Fortbildungsstätte, Berlin

Berufliche Aus- und Weiterbildung
• 1996 - 1997 Total Quality Management, Universität Kaiserslautern
• 1981 - 1986 Studium der Erwachsenenbildung an der FU Berlin - Abschluss Diplom-Pädagogin
• 1976 - 1980 Studium an der Kath. Fachhochschule NRW, Abt. Münster - Abschluss Diplom-Sozialpädagogin 

Kontakt:

 

Mechthild Rawert, MdB
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
Telefonnummer: 030 / 227 73750
Fax:                      030 / 227 76250
E-Mail:                 mechthild.rawert@bundestag.de

 
Wahlkreisbüro:

Friedrich-Wilhelm-Str. 86, 12099 Berlin

Telefonnummer: 030 / 720 13 884
Fax:                      030 / 720 13 994

E-Mail:                 mechthild.rawert@wk.bundestag.de
 
Flickr:                  http://www.flickr.com/photos/mechthild-rawert/
 


Stand: 09-2013