Isenberg, Thomas

Thomas Isenberg

 

Mitglied des Abgeordnetenhauses,

geboren 18.07.1967 in Duisburg

Statement:
"Nicht die Bürger haben sich den Regeln des Marktes anzupassen, sondern die Marktregeln den Bedürfnissen und Interessen der Verbraucher. Die Kraft der Verbraucher muss entfaltet werden."

Werdegang:
Geboren 1967 in Duisburg, aufgewachsen in Mülheim/Ruhr und Austauschschüler in Pittsburgh, PA, USA. Nach einem Management-Abiturientenprogramm der Bayer AG Leverkusen mit integrierter Ausbildung zum Industriekaufmann und betriebswirtschaftlicher Fortbildung studierte Thomas Isenberg Medizin in Düsseldorf.

Bei den Verbraucherverbänden startete er 1998 als Referent für Gesundheitsdienstleistungen in Bonn und leitete von 2001 – 2007 den Fachbereich Gesundheit/Ernährung beim Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Berlin. Zu seinem Zuständigkeitsbereich gehörten die Referate „Gesundheit“, „Pflege“, „Ernährung“, „Agrarpolitik“.

Anschließend wechselte Isenberg als Programm-Manager und Mitglied des erweiterten Führungskreises zur Bertelsmann-Stiftung.

Von Mai 2008 bis Mai 2012 leitete Thomas Isenberg in Berlin den Geschäftsbereich Marketing/Interessenvertretung bei der spectrum|K GmbH - einem Gemeinschaftsunternehmen von rund 80 Betriebskrankenkassen und allen BKK-Landesverbänden. Ab Juli 2012 ist er Geschäftsführer der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V., der mit 3.000 Mitgliedern größten wissenschaftlichen Schmerzgesellschaft Europas.


Thomas Isenberg ist Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin seit 25.09.2008. Seit September 2010 ist Thomas Isenberg gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus.


Aktuelle Parteifunktionen u.a.:

Mitglied des Landesvorstands der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokraten im Gesundheitswesen
stellvertretender Vorsitzender des Fachausschusses Gesundheit & Soziales der SPD-Berlin
Mitglied Kreisvorstand der SPD-Berlin-Mitte

Thomas Isenberg kandidierte bei der Abgeordnetenhauswahl 2011 für die SPD im Wahlkreis 2, den er direkt gewinnen  konnte. Seit dem Ausscheiden der ehemaligen Abgeordneten Dr. Jutta Koch-Unterseher aus dem Parlament, vertrat Thomas Isenberg bereits den Wahlkreis 3, den er damals Nachrücker übernommen hatte.

 

Kontakt:
Thomas Isenberg

Telefon:
030/39 838 508
E-Mail: info@thomas-isenberg.de

Homepage