Eggert, Björn

Björn Eggert

Björn Eggert
 

Björn Eggert       

13.10.1980 in Bad Oldesloe / WK 1 Kreuzberg

Mein Kiez und ich: Frei, radikal und sozial - das passt zu mir und Kreuzberg

 

Mich für meinen Wahlkreis zu engagieren, mache ich, weil ich nicht nur selbst in meinem Wahlkreis wohne und die Lebensqualität des Kiezes schätze, sondern auch weil ich daran glaube, dass Wahlkreisarbeit und Kontakt zu den Menschen die wichtigste Voraussetzung dafür ist, nah an den Themen zu bleiben, die die Menschen vor Ort bewegen.

Es geht dabei nichts über Ansprache und Kontakt. Deshalb biete ich BürgerInnensprechstunden und Kommunalsprechstunden an und mache seit eineinhalb Jahren jeden Dienstag eine Frühverteilung an einem der Kreuzberger U-Bahnhöfe.

Wütend werde ich, wenn ich sehe, dass Menschen nichts aus der Geschichte lernen und mit platten, gefährlichen Parolen Stimmung gegen Geflüchtete oder Minderheiten machen.

Lachen kann ich am besten über Satiresendungen wie das Neo Magazin Royale mit Jan Böhmermann oder die heute-show. Gerade wenn sie Witze auf Kosten der SPD oder Politikern im Allgemeinen machen. Es ist wichtig, dass man auch über sich selbst lachen kann.

Was mir von ganzem Herzen wichtig ist mir eine gut ausfinanzierte und qualitativ hochwertige Bildungs- und Jugendarbeit.

Sozialdemokratie in einem Wort ist für mich Familie.

Was ich wahrscheinlich nie kapieren werde, ist warum es vielen so schwer fällt zuzuhören und zu argumentieren und stattdessen darauf zu bestehen die einzige Wahrheit zu besitzen.

Warum es wichtig, dass ich Ihre Stimme im Kiez bin…Für mich hat Politik immer mit Anpacken zu tun. Ich bin im Kiez verwurzelt und gut vernetzt. Durch meine BürgerInnenbüros bin ich gut erreichbar und immer ansprechbar. Im Abgeordnetenhaus möchte ich mich weiter für gute Bildung und richtige Jugendarbeit einsetzen, für Kreuzberg und ganz Berlin.

 

Kurzbiographie und Mitgliedschaften

geboren am 13. Oktober 1980 in Bad Oldesloe als zweites von drei Kindern, Zivildienst in Hamburg

1990-1996: Integrierte Gesamtschule Bad Oldesloe, 1996-2001: Wirtschaftsgymnasium des Kreises Stormarn
2003-2010: Studium der Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin, abgeschlossen mit Diplom
2003-2005: Studentischer Mitarbeiter der „Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik“ (SGK)
2005-2009: Mitarbeiter im Bundestagsbüro Christian Carstensen
2010: Leiter des Kreisbüros der SPD Friedrichshain-Kreuzberg
2011-2014: Politischer Referent bei der Naturfreundejugend Deutschlands
Seit 2014: Referent beim SPD-Landesverband Berlin für Kampagnen

Politisch:

1995: Gründungsmitglied der Juso AG in Bad Oldesloe
1996: Eintritt in die SPD, Freiwilliger Helfer und Mitarbeiter in unterschiedlichen Wahlkämpfen
1998: Mitglied der SPD-Fraktion im Stadtrat Bad Oldesloe
1999: Mitglied der SPD-Fraktion im Kreistag des Kreises Stormarn
2003: Bürgerdeputierter der Bezirksverordnetenfraktion der SPD Friedrichshain-Kreuzberg
2006: Kandidat bei den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus
2009: Wahlkampfleiter bei den Wahlen zum Europäischen Parlament der SPD Friedrichshain-Kreuzberg
2009: Mitarbeit in den überparteilichen Bündnissen „Für ein flugfreies Tempelhof“ und „Pro Ethik“
Seit 2011: Mitglied im Abgeordnetenhaus von Berlin; Sprecher für Jugend und Familie. Mitglied in den Ausschüssen für „Bildung, Jugend und Familie“ und „Sport“.

Mitglied des Landesjugendhilfeausschusses (a); stellv. Mitglied des Kuratoriums des Pestalozzi-Fröbel-Hauses; Mitglied FamBeirat
ver.di; Die Falken; Naturfreunde; AWO; Wabe e.V.; SGK e.V.; Humanistischer Verband B.B.