Buchholz, Daniel

Daniel Buchholz

Daniel Buchholz
 

geboren am 20.02.1968 in Berlin, Dipl.-Wirtschaftsingenieur
ledig/evangelisch

 

Wichtige Stationen:
Daniel Buchholz ist Jahrgang 1968, ein waschechter Berliner und in Reinickendorf und Spandau aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte er an der TU Berlin. Mit dem Abschluss Diplom-Wirtschaftsingenieur in der Tasche absolvierte er zunächst von Saarbrücken aus ein einjähriges Traineeprogramm bei der Deutschen Telekom. Anschließend war er 1,5 Jahre Assistent der Geschäftsführung der Berkom GmbH. Seit 1999 arbeitet er bei T-Systems International als IT-Projektmanager.

Neben seinem Studium war er journalistisch tätig für das Berliner Jugendmagazin GONZO, den Nachrichtensender n-tv und Radio Fritz. Als rasender Reporter für das Spandauer Volksblatt lernte er so manchen versteckten Winkel des Bezirks kennen. Im Rahmen von Ferienjobs und Praktika arbeitete er auch "am Band" in Industriebetrieben, darunter bei Siemens, BMW und Flohr-Otis.

Bereits als Schülersprecher spürte er den 'politischen Virus' in sich. Mit 18 Jahren ist er in die SPD eingetreten und seitdem politisch aktiv. Er ist stellvertretender Vorsitzender der SPD in Spandau, seine politischen Schwerpunktthemen sind Wirtschaft, Arbeit und Umweltschutz.

Bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus am 21. Oktober 2001 hat er ein Direktmandat im Bezirk Spandau gewonnen und arbeitete bis 2009 nur noch Teilzeit bei T-Systems. Bei den Wahlen 2006, 2011 und 2016 kandidierte er wieder erfolgreich im Wahlkreis 3 in Spandau. I

In der Abgeordnetenhausfraktion ist er seit 2011 Vorsitzender des Arbeitskreises V Stadtentwicklung, Bauen, Verkehr, Umwelt, Sprecher für Umwelt und Energie und Ansprechpartner für Tierschutz

Sein politisches Motto: "Durch Innovationen neue Jobs und Ausbildungsplätze schaffen."

 

Kontakt:

Daniel Buchholz

eMail: post@daniel-buchholz.de

Auf Facebook

Homepage 

 

Stand: 08/2012