Böhning, Björn

Björn Böhning

Björn Böhning, Porträt 2009
 

geboren am 02.06.1978 in Geldern

seit 1994 Mitglied der SPD
1995 - 1997 Sprecher der Lübecker Jusos
1997  Wahl zum stellv. Juso-Landesvorsitzenden in Schleswig-Holstein
2001 Wahl zum stellv. Vorsitzenden der SPD-Nachwuchsorganisation
2004 Wahl zum Juso-Bundesvorsitzenden
2008 Sprecher der SPD-Linken (Forum Demokratische Linke 21)

2009 Direktkandidat der SPD Friedrichshain-Kreuzberg für die Bundestagswahl

 
Er studierte am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin Politikwissenschaften. Seine politischen Schwerpunkte liegen vor allem in den Bereichen Beschäftigungspolitik, Ausbildung/Jugendarbeitslosigkeit und der Reform des Sozialstaats. 

seit 2007 Leiter des Grundsatz- und Planungsreferates in der Senatskanzlei beim Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit 
ab 2. Dezember 2011 Chef der Senatskanzlei des Landes Berlin

 

 "Offen und ehrlich seine Meinung sagen – dieses Motto hat mein Leben bisher geprägt. Weil ich den ersten Golfkrieg abgelehnt habe und als damaliger Schülersprecher gegen die Einschränkung des Asylrechts demonstriert habe, bin ich zur Politik gekommen."