Hertlein, Jutta

Geschichte: Personen A-K

Jutta Hertlein

porträt Jutta Hertlein
 

geb. 25. Dezember 1939  in Berlin

Familie/Kinder/Religion:

verheiratet, 2 erw. Kinder, evang.

wichtige Stationen:
8 Schuljahre in B-Friedrichshain, Flucht, Abitur 1959 in NRW, Studium und Zeitungsvolontariat in Heidelberg
Seit 1965 wieder in Berlin
1980-1984 FU-Studiengang Weiterbildung für Journalisten, Abschluss Lic.rer.pub.
1977-2000 Redakteurin bei "test", später freiberuflich

seit 1976 Mitglied der SPD
verschiedene Funktionen in der Partei, u.a Kreisdelegierte und stellvertretende Abteilungsvorsitzende
1985-89 und 1992-95 Bürgerdeputierte in Steglitz (Volksbildung)
1989-92 Bezirksverordnetenversammlung Steglitz, stellvertretende Fraktionsvorsitzende
bis Ende 1995 Beisitzerin im Ausschuss für Kriegsdienstverweigerung
1995-99 Mitglied im Abgeordnetenhaus von Berlin und von 29.11.2001 - 2006 (Bezirk: Steglitz-Zehlendorf / Wahlkreis: 3 Lichterfelde, Mitgl. Ausschuss für Stadtentwicklung und Umweltschutz,  Petitionsausschuss, Unterausschuss Datenschutz)

Mitglied bei der AWO (E), SGK (E), Deutscher Journalistenverband Berlin (Bundesdelegierte), ADFC

(Lebens) Motto:
"Fürr Demmokratie muss man was tun, nicht von sälbär Käse kommt auf Makkaroni" (Italienisch-schweizerischer Führer durch das Berner Parlament auf meiner ersten Dienstreise)