2010-06-29 TSB auf dem Prüfstand

29. Juni: Die TSB auf dem Prüfstand.

Die Technologiestiftung Berlin (kurz TSB Gruppe) hat satzungsgemäß die Aufgabe Wissenschaft und Forschung sowie Bildung in Bezug auf innovative natur- und ingenieurwissenschaftliche Technologien zu fördern. In den letzten Jahren entwickelte sich die TSB zu einer wichtigen Institution der Berliner Wissenschafts- und Forschungslandschaft, deren Leistungsangebot in Veranstaltungsreihen, Beratung und Netzwerken besteht. Ebenso die finanzielle Förderung von Innovationsprojekten aus eigenen Mitteln, sowie aus Mitteln des Zukunftsfonds des Landes Berlin in Höhe von etwa acht Millionen Euro induziert belebende Impulse für Forschung und Entwicklung in der Hauptstadt.
Mit Norbert Quinkert hat die TSB Technologiestiftung einen neuen Vorstandsvorsitzenden erhalten. Neue Gesichter prägen auch das Profil und die Strategie einer Institution. Es geht daher bei dieser Veranstaltung darum das bisherige Profil und die Zielsetzungen der TSB Technologiestiftung nicht nur bilanzierend zu betrachten, sondern auch nach vorn zu schauen und die Aufgaben neu zu formulieren. Im nächsten Jahr finden darüber hinaus Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus statt. Wer auch immer danach eine Koalition bilden wird, steht vor der Aufgabe realistische Zielsetzungen für die Technologiepolitik der kommenden Jahre zu formulieren.
Die Veranstaltung wird gemeinsam von den Berliner Wirtschaftsgesprächen und dem Fachausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Technologie der SPD vorbereitet und durchgeführt. Es diskutieren auf dem Podium: Podiumsdiskussion mit Wolf-Michael Catenhusen, Staatssekretär a.D. BMBF; Prof. Dr. Günther Tränkle, Direktor Ferdinand-Braun Institut für Höchstfrequenztechnik; Norbert Geyer, Geschäftsführer Geyer-Gruppe Industrieholding GmbH; Andreas Eckert, Vorsitzender des Vorstands Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG; Norbert Quinkert, Vorsitzender des Vorstandes TSB Technologiestiftung Berlin; Frank Jahnke , Wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD Fraktion, MdA; Dr. Rudolf Steinke, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Berliner Wirtschaftsgespräche e.V.
Dienstag, 29. Juni 2010, um 19.00 Uhr
Abgeordnetenhaus von Berlin, Raum 376, Niederkirchnerstraße, 10117 Berlin