Alexander Freier

Alexander Freier

 

Ich wurde 1986 in Berlin-Köpenick geboren und wohne seit vielen Jahren in Alt-Treptow. Über zehn Jahre engagiere ich mich in der BVV als Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses und Sprecher für Gleichstellung, Integration und Vielfalt der SPD-Fraktion. Mit diesen Erfahrungen im Rücken kandidiere ich im Wahlkreis 1 in Treptow-Köpenick für das Abgeordnetenhaus (Alt-Treptow, Baumschulenweg, Plänterwald und Nord-Niederschöneweide).

Mein Kiez und ich: Mein Kiez ist bunt, quirlig und vielfältig. Es gibt Naherholungsgebiete und Kneipen, tolle Jugendfreizeiteinrichtungen, Kulturangebote, Familienangebote und vieles mehr. Ich bin ein froher Treptower!

Mich für meinen Wahlkreis zu engagieren, heißt für mich, die Menschen mitzunehmen: bei Dingen, die gut laufen und wo es gilt, diese fortzuentwickeln und auch dort, wo es nötig ist, Probleme und Herausforderungen anzugehen. Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern will ich meinen Wahlkreis voranbringen.

Was mir von ganzem Herzen wichtig ist: dass alle Menschen nach ihren eigenen Vorstellungen in meinem Wahlkreis leben und sich frei entfalten können. Es gibt viele Menschen, die sich von der Gesellschaft ausgeschlossen fühlen. Ich will meinen Beitrag dazu leisten, dass sich das ändert.

Wütend werde ich, wenn ich sehe, dass Menschen anderen Menschen mit Ablehnung und Gewalt begegnen. Mein Kiez ist bunt und soll es auch bleiben. Es ist der Gewinn der Demokratie, dass alle Menschen sich daran beteiligen können. Für Demokratie und Vielfalt zu kampfen, ist Richtschnur meines politischen Handelns.

Lachen kann ich so ziemlich immer und überall. Politik muss auf Augenhöhe geschehen und Politik muss auch Spaß machen.

Sozialdemokratie bedeutet für mich: Freiheit - denn freie Menschen gestalten ihr Leben selbstbestimmt. Es ist bittere Realität für viele Menschen, dass sie am gesellschaftlichen Leben nicht teilnehmen können, weil sie arm sind, weil ihr Geld nur zum Überleben reicht. Freiheit bedeutet auch Eigenständigkeit und diese erreichen wir nur, wenn die Gesellschaft sozial gerechter wird. Ohne Freiheit, keine Selbstbestimmung und keine Solidarität. Ich will meinen Beitrag dazu leisten, dass Freiheit für Menschen erreichbar wird.

Warum es wichtig, dass ich Ihre Stimme im Kiez bin: Ich stehe für Politik auf Augenhöhe. Ich will mit aller Kraft für die Familien in meinem Wahlkreis und der ganzen Stadt kämpfen. Familie ist für mich da, wo mindestens zwei Menschen füreinander einstehen. 

Kurzbiographie: 

Geboren 1986 in Berlin-Köpenick, Lehramtsstudent für Arbeitslehre und Geschichte, 10 Jahre Mitglied in der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick, Vorsitzender der SPD-Alt-Treptow-Plänterwald

Weitere Ehrenämter:  stell. Kreisvorsitzender der SPD Treptow-Köpenick und Vorsitzender der Abteilung Alt-Treptow/ Plänterwald, stellvertretender Vorsitzender der KungerKiezInitiative, Mitglied im Landesvorstand der Berliner SPD

Weitere Mitgliedschaften: Arbeiterwohlfahrt, Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft, Gesellschaft für Arbeitslehre, Kinderring e.V., Unterstützer des Figurentheater Grashüpfer, 1. FC-Union, Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

 

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.