Story Alexander Kulpok

Meine Story

Alexander Kulpok

 

78 Jahre, Sozialdemokrat seit 1963, war u. a. Dozent am Publizistischen Institut der FU, Redenschreiber für Willy Brandt, Leiter des Berliner Büros von ARD-aktuell und ist nun Geschäftsführer von Culture & Politics und Chefredakteur der „Reinickendorfer Zeitung“

Ich bin 1963, also vor 53 Jahren in die SPD eingetreten. Nachdem ich bei einem offiziellen Besuch in Paris Willy Brandt persönlich näher kennengelernt habe. Damals dachte ich, an seiner Seite können wir in Deutschland und Europa vieles zum Besseren wenden.

Seither engagiere ich mich in der Partei im Bereich Außen- und Kulturpolitik, Probleme der „sogenannten“ Dritten Welt und für Fragen der Bildung und kulturellen Angelegenheiten. Seit 2007 nehme ich aktiv am Demokratisierungsprozess in Burma/Myanmar teil.  Als Sozialdemokrat habe ich begriffen, wie wichtig praktizierte Hilfsbereitschaft und Solidarität sind.

Was ich Jemandem sagen würde, der überlegt, in die SPD einzutreten: „In dieser Partei kannst du vielleicht nicht alle, aber die meisten deiner am Menschen orientierten politischen Ideen und Ziele verwirklichen – jedenfalls mehr als in jeder anderen Partei oder Gruppierung.“