SPD Fraktion vor ORT: Stellvertretende SPD Fraktionsvorsitzende und Wahlkreisabgeordnete Dilek Kolat bereiste ihren Wahlkreis Friedenau

Fotos aus Tempelhof-Schöneberg

SPD Fraktion vor ORT: Stellvertretende SPD Fraktionsvorsitzende und Wahlkreisabgeordnete Dilek Kolat bereiste ihren Wahlkreis Friedenau

Einen ganzen Tag besuchte die Abgeordnete Dilek Kolat ihren Wahlkreis Friedenau. Morgens um 9 Uhr startete sie mit einem Fachgespräch in einer Kita. Interessiert hörte sie den Erzieherinnen und den Elternvertretern zu und stellte die Entscheidungen des Senates vor. Viele Einblicke konnte sie in die praktische Arbeit gewinnen. Die Auswirkungen von Politik auf die Praxis wurden deutlich. Im Anschluss besuchte Frau Kolat eine Grundschule. Fragen und Anregungen der Schulleitung hat sie aufgenommen und praktische Hilfe angeboten.

Im Anschluss besuchte Dilek Kolat die Askania Uhrenwerke. Neben interessierten Bürgerinnen und Bürgern begleitete die Finanzstaatssekretärin Iris Spranger sie bei der Betriebsbesichtigung dieser Uhrenmanufaktur. Nach einer geschichtlichen Einführung in das Unternehmen wurde bei der Betriebsbesichtigung die Arbeit der Manufaktur angeschaut. Der Inhaber Herr Mayer hatte einen großen Wunsch an die SPD-Politikerinnen: Die ILA, die internationale Luftfahrtausstellung, soll in Berlin bleiben.

Ein Höhepunkt des Wahlkreistages war der Gedenkrundgang mit dem Innensenator E. Körting und Dilek Kolat. 50 Bürgerinnen und Bürger nahmen teil.  Gudrun Blankenburg kommentierte diesen Rundgang gekonnt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekamen einen guten Einblick in die Geschichte der Stierstraße und den Horror, den jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Nazizeit erdulden mussten.

Weiter ging die Tour von Dilek Kolat mit einem Infosstand. Viele Passanten informierten sich über die Arbeit der SPD im Abgeordnetenhaus. Zudem konnten einige spontan überzeugt werden, an der Abendveranstaltung mit der Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer teilzunehmen.

Abschluss eines gekonnten Polittages für die Wahlkreisabgeordnete Dilek Kolat waren die Friedenauer Gespräche mit der Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer. Voller Engagement stellte diese die Entwicklungschancen des Tempelhofer Feldes vor und lud die Anwesenden ein, sich ein eigenes Bild zu machen.

Bilder Jürgen Jänen

 

Bezirke

Leider kein Ergebnis