Rosen zum Frauentag

Fotos aus Friedrichshain-Kreuzberg

Rosen zum Frauentag

400 rote Rosen hat die ASF Friedrichshain-Kreuzberg gemeinsam mit den Teilnehmerinnen des Mentoring-Programms zum Internationalen Frauentag am U-Bahnhof Hallesches Tor verteilt. Die SPD-Bundestagskandidatin Cansel Kiziltepe und der Stellvertretende Bürgermeister Dr. Peter Beckers waren mit von der Partie.

Eine freie, moderne Gesellschaft mit gleichen Chancen für Frauen und Männer. Familie und Beruf. Kinder und Karriere. Selbst entscheiden, wie das eigene Leben aussehen soll. Das wollen viele. Die SPD will


-ein Entgeltgleichheitsgesetz: Damit ungerechte Bezahlung sichtbar und dann beseitigt wird.
-einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn: Denn vor allem Frauen werden in den Niedriglohnsektor abgedrängt.
-eine Reform der Mini-Jobs: Denn geringfügige Beschäftigung wird zu oft missbraucht, um reguläre Jobs zu streichen. Auch hier sind es überwiegend Frauen, die für Mini-Löhne und ohne soziale Absicherung arbeiten müssen.
-eine 40-Prozent-Quote: für mehr Frauen in Vorständen und Aufsichtsräten großer Unternehmen. Andere Länder haben vorgemacht, dass das funktioniert.
-Abschaffung des Ehegattensplittings: Damit sich die eigene Berufstätigkeit für Frauen lohnt.


Eine moderne Gesellschaft gibt Freiräume. Damit Frauen und Männer so leben können, wie sie es wollen. Partnerschaftlich und ohne Bevormundung.

 

Bezirke

Leider kein Ergebnis