Arbeit und gesellschaftliche Teilhabe - Wandel durch Digitalisierung

Arbeit und gesellschaftliche Teilhabe - Wandel durch Digitalsierung
 
 
25.02.2019

Arbeit und gesellschaftliche Teilhabe - Wandel durch Digitalisierung

25.02.2019, 19:00 - 21:00
Veranstalter: SPD Berlin

Arbeit ändert sich – viele sprechen von der Arbeitswelt 4.0 und vergleichen den Wandel der Arbeitswelt mit der industriellen Revolution. Im Mittelpunkt dieser Debatte stehen die Fragen, wie sich die Arbeit inhaltlich verändert, wie sich Arbeitsbedingungen verändern und wie dabei der Arbeitnehmer*innenschutz zu berücksichtigen ist. Wie sieht ein dazu passender Sozialstaat 4.0 aus?

An diesem Abend soll es zunächst um den gesellschaftlichen Wert der Arbeit an sich gehen. Dient Arbeit nur dazu gesellschaftliche Bedürfnisse zu befriedigen und der Verdienst dazu, den eigenen Lebensunterhalt zu sichern? Oder hat Arbeit eine darüberhinausgehende, gesellschaftlich-sinnstiftende Funktion? Wie verändert sich die Funktion durch den gesellschaftlichen Wandel durch Digitalisierung? Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf die Arbeit und den Sozialstaat?

Ablauf:

  • Begrüßung
  • Impuls Björn Böhning (Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales)
  • Impuls Dr. Katrin Mohr, IG Metall Vorstand (Fachbereich Grundsatzfragen und Gesellschaftspolitik)
  • Diskussion. Moderation: Katharina Oerder
  • Zusammenfassung
  • Snacks und Getränke

Eine Veranstaltung im Rahmen der Themenpatenschaft "Ein bürgerfreundlicher Staat, der Schutz und soziale Teilhabe ermöglicht" des SPD-Landesverbands Berlin.

Kurt-Schumacher-Haus
Müllerstr. 163
13353 Berlin

S+U Wedding

 

Anmeldung

Diese Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.