Arbeitnehmer*innen-Empfang

09.04.2019

Europa-Arbeitnehmer*innen-Empfang mit Katarina Barley

09.04.2019, 19:30 - 22:00
Veranstalter: SPD Berlin, AfA Berlin, ASF Berlin

 

 

Liebe Europäerinnen und Europäer,

sehr gerne möchten wir Sie herzlich zu unserem Empfang einladen.

Das Programm der SPD zur Europawahl trägt den Titel „Kommt zusammen – und macht Europa stark!“. Ein starkes Europa ist ein Europa der guten Arbeit und der starken sozialen Rechte. In der Arbeitsmarktpolitik setzen wir uns für konkrete Verbesserungen der Lebenssituation aller Menschen in Europa ein.

Wir wollen einen europäischen Mindestlohn, von dem Arbeitnehmer*innen in allen Ländern der Europäischen Union profitieren. Dieser Mindestlohn orientiert sich am Durchschnittseinkommen in den jeweiligen Mitgliedsstaaten und schützt vor Armut.

Wir setzen die Entsenderichtlinie um und sorgen so für den Grundsatz des „gleichen Lohns für gleiche Arbeit am gleichen Ort“. Verstöße gegen das Arbeitsrecht sollen europaweit geahndet, Lohn- und Sozialdumping wirksam bekämpft werden.

Wir stärken die Rechte europäischer Betriebsräte, unterstützen die Gründung von Jugend- und Auszubildendenvertretungen und schaffen Mindeststandards für Mitbestimmung, die alle Unternehmen europäischen Rechts betreffen.

Die Digitalisierung muss mutig gestaltet werden, denn sie birgt große Chancen. Gleichzeitig stärken wir den Schutz von Beschäftigten.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt gehört für uns entscheidend zu einem starken Europa dazu. Schon im frühen 20. Jahrhundert war der Ruf nach „Brot und Rosen“ in der Arbeiterinnenbewegung Ausdruck der Forderung nach Gleichstellung in allen Lebensbereichen.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern muss in der Europäischen Union endlich auch in der Berufswelt Realität werden. Frauen und Männer sollen für gleiche und gleichwertige Arbeit den gleichen Lohn erhalten.

Wir gestalten die Zukunft der Arbeit mit guten Arbeitsbedingungen und guten Löhnen für alle, mit starker Mitbestimmung und einer Arbeitswelt, die den Menschen Freiräume, Selbstbestimmung und den notwendigen Arbeitsschutz bietet.

Europa soll allen Frauen und Männern die gleichen Rechte und Chancen ermöglichen. Frauen bestimmen selbst über ihren Lebensweg – frei von Gewalt, Sexismus und Unterdrückung. Frauen haben das Recht auf gleiche Chancen in der Arbeitswelt und verfügen über die gleiche soziale Sicherheit. Wir schließen die Lohn- und Rentenlücke. Frauen bekleiden selbstverständlich Führungspositionen in Unternehmen oder üben andere Entscheidungsfunktionen aus. Und: Wir wollen Parität in den Parlamenten!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

PROGRAMM

  • 19.30 Uhr Eröffnung 
    Susanne Fischer 
    ASF Landesvorsitzende
  • 19.45 Uhr Talk mit 
    Gaby Bischoff 
    Spitzenkandidatin der SPD Berlin für die Europawahl 
    Günter Augustat 
    Betriebsratsvorsitzender Siemens Gasturbinenwerk, Sprecher der Berliner Siemens-Betriebsräte
  • 20.30 Uhr Talk mit 
    Katarina Barley 
    Bundesjustizministerin, Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl 
    Gaby Bischoff 
    Spitzenkandidatin der SPD Berlin für die Europawahl
  • Moderation 
    Birte Huizing 
    Pressesprecherin der SPD Berlin
  • Schlusswort 
    Christian Haß 
    AfA Landesvorsitzender

 

 

Europa-Arbeitnehmer*innen-Empfang (PDF-Dokument, 2 MB)

Dienstag, 9. April 2019 von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr/ Einlass ab 19.00 Uhr

 

Spreespeicher, Stralauer Allee 2, 10245 Berlin

S-/U-Bahnhof Warschauer Straße

(Parken ist direkt am Spreespeicher leider nicht möglich, nur in den umliegenden Straßen.

Wir empfehlen die Anreise per ÖPNV)

Spreespeicher
Stralauer Allee 2
10245 Berlin

S-/U-Bahnhof Warschauer Straße

 

Anmeldung

Ja, ich möchte für diese Veranstaltung verbindlich buchen:

Mit Absenden erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.