ASF CW Gedenken

09.10.2018

"Gedenkveranstaltung, anlässlich des Geburtstages der am 06. Juni 2018 tödlich verunglückten Johanna Hahn"

09.10.2018, 16:00 - 17:00
Veranstalter: ASF Charlottenburg-Wilmersdorf

Aufruf
der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen*(ASF) in Charlottenburg-Wilmersdorf
"Gedenkveranstaltung, anlässlich des Geburtstages der am 06. Juni 2018 tödlich verunglückten Johanna Hahn "

 

Johanna Hahn (22), eine bemerkenswerte Frau, ist am 6. Juni 2018, um 21.30 Uhr, an der Kantstraße/Windscheidstraße, im Rahmen eines Polizeieinsatzes, tödlich verunglückt.

Ihr Lebensmotto: Jeder Mensch ist als Individuum zu betrachten und nicht zu stigmatisieren!

 

Wer ist, wer war, Johanna Hahn?

Johanna studierte die Sozialarbeit an der Alice Salomon Fachhochschule Berlin im 7. Semester und lebte in einer Studenten WG am Mommsenstadion.

Sie engagierte sich stark in der Hilfe und Betreuung von geflüchteten Menschen und beteiligte sich bei Amnesty International.

Durch ihre Ausbildung als Erlebnispädagogin arbeitete sie parallel zu ihrem Studium bei SchattenSpringer, indem sie mit Schülern die Gemeinschaft spüren und Grenzen überwinden ließ.

Eine weitere Einrichtung war Nestwärme e.V., ein Verein der Integration von AIDS und HIV-betroffenen Menschen. Hier hat sich Johanna im Projekt "Ritterburg" mit von Aids-betroffenen Jugendlichen beschäftigt.
Zusammen mit ihrer Schwester widmete sie sich eine Zeit lang den Waisenkindern in Afrika.

Sie machte leidenschaftlich gern Musik und hatte das Exposé ihrer Bachelorarbeit zum Thema

"Musik als Kommunikationsmedium - eine Ressource in der Integration von geflüchteten Erwachsenen" schon vorbereitet.

 

Johanna würde am 09. Oktober 2018 den 23. Geburtstag feiern. An diesem Tag möchten wir als Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen in Charlottenburg-Wilmersdorf gemeinsam mit ihrer Familie und ihren Freunden, dem Bezirksbürgermeister in Charlottenburg-Wilmersdorf - Reinhard Naumann und der Abgeordneten des Berliner Abgeordnetenhauses - Ülker Radziwill, an Johanna denken.

 

Wann: Dienstag, 09. Oktober 2018, 16.00 - 17.00 Uhr
Wo: Kantstraße/Windscheidstraße,
(Verkehrsanbindung: U-Bahn Wilmersdorfer Straße/S-Bahn Charlottenburg)

 

Wir werden eine große Vase bereitstellen, in der Jede* und Jeder von euch eine Rose hineinstellen kann.
 

Kantstraße/Windscheidstraße
Kantstraße/Windscheidstraße
10627 Berlin
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.