SPD Stegltz-Zehlendorf

18.06.2018

Die Situation in Syrien - Wie können progressive Perspektiven aussehen?

18.06.2018, 19:30
Veranstalter: SPD Steglitz-Zehlendorf

Auf den Aufstand gegen das Assad-Regime 2011 folgte ein Krieg, der bis heute andauert. In Nordsyrien hat sich die Demokratische Föderation Nordsyrien (Rojava) herausgebildet. Wir wollen mit eine*r Vertreter*in der demokratischen Selbstverwaltung von Nordsyrien in Deutschland diskutieren, wie die Situation in Rojava ist, nach welchen Grundsätzen sie sich selber verwalten und welche Rolle Deutschlands sie sinnvoll fänden. Adopt a Revolution ist eine NGO, die seit 2011 Projekte unterstützt, die für eine Zukunft jenseits der Gewalt- und Willkürherrschaft des Assad-Regimes oder der islamistischen Milizen in Syrien kämpfen. Wir wollen mit Elias Perabo über die Situation der demokratischen Zivilgesellschaft, über seine Einschätzung der syrischen Akteur*innen aber auch die Rolle des Westens, der Türkei und Russlands und darüber, wie Solidarität aus Deutschland aussehen kann. Ute Finckh-Krämer wird ihre Perspektive als ehemaliges Mitglied im Deutschen Bundestag und im Auswärtigen Ausschuss einbringen und insbesondere die Frage thematisieren, wie deutsche Außenpolitik zu einem Frieden in der Region beitragen kann. Moderiert wird die Veranstaltung von Franziska Drohsel, stv. Kreisvorsitzende und ehem. Bundesvorsitzende der Jusos.

Montag, 18. Juni 2018, 19.30 Uhr

Rathaus Steglitz, Raum 301, Schloßstr. 37, 12163 Berlin

Rathaus Steglitz, Raum 301
Schloßstr. 37
12163 Berlin
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.