Der rote Tisch

18.12.2018

Der Rote Tisch mit Matthias Kollatz: Energiewende - sind wir so gut, wie wir denken?

18.12.2018, 19:30
Veranstalter: Matthias Kollatz, MdA (Steglitz)

Die Energiewende umfasst drei Themenfelder: Strom, Wärme und Mobilität. Des

Weiteren aber auch die Abkehr von fossilen Rohstoffen. Zu den wesentlichen Elementen

zählen neben dem Ausbau erneuerbarer Energien die ganz wesentliche Erhöhung der

Energieeffizienz z.B. durch Energiesparmaßnahmen. Und schließlich kann die Energiewende

nur mit neuen Energiespeichern gelingen. Gerade dem Thema der Energieeffizienz

kommt eine besondere Rolle zu. Denn alle Klimaziele lassen sich nur erreichen,

wenn es auch Erfolge bei der Effizienz geben wird.

Am meisten unterschätzt wird der Energieverbrauch durch Wärme. Dieser macht - wenn

auch seit Jahren rückläufig - immer noch rund 50% des Endenergieverbrauchs aus und

wird als Raumwärme/Klimatisierung, für Warmwasser und Prozesswärme/Kälteerzeugung

ganz unterschiedlich eingesetzt.

Die Energiewende geht uns also alle an. Aber sind wir auf dem richtigen Weg? Wo

stehen wir? Was können große Städte beitragen? Warum liegen Länder wie Dänemark

weiter vorn als Deutschland, was machen die anders als wir? Was wären die nächsten

sinnvollen Schritte?

Über diese Themen diskutiert Matthias Kollatz mit Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der

Deutschen Energie-Agentur (dena).

 

Diskussionsabend

Dienstag 18. Dezember 2018 - 19:30 Uhr

Bürgerbüro
Schützenstraße 15
12165 Berlin
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.