FA I und AfghanistanKomitee

18.03.2017

Wege zum Frieden in Afghanistan - Neujahrsfest 1396

18.03.2017
Veranstalter: FA I und das Afghanistan-Komitee

Afghanistan und seine – sowohl  im Land als auch als Geflüchtete im Ausland lebenden Menschen – brauchen Frieden, mehr denn je.

Dem Friedens- und Versöhnungsprozess stehen noch viele Hindernisse im Wege: der Einbruch der Wachstums- und Beschäftigungsmöglichkeiten nach dem weitgehenden Abzug der ISAF-Truppen, die Verschärfung der Sicherheitslage, das Auftauchen neuer „Störer“ auf der Seite der bewaffneten Regierungsgegner wie dem IS, dem nur Teilerfolge bei der Einbindung bewaffneter Gruppierungen wie Hisbe Islami in den politischen Prozess gegenüber stehen.

Eine Belastung für Frieden und Wiederaufbau bleibt das mangelnde Vertrauen in staatliche Institutionen und die Justiz.

Wenn Gewalt, Korruption  und die Verfügung über bewaffnete Machtmittel noch in zu großem Umfang  die politischen Entscheidungen bestimmen, bleiben die Bedürfnisse von Frauen, Kindern, Akteur/Innen der Zivilgesellschaft, aber auch nationalen und religiösen Minderheiten außen vor und ihre Stimmen ungehört.

 All dies hat in den letzten beiden Jahren  zu einer starken Fluchtbewegung aus dem Land geführt.  Millionen von afghanischen Geflüchteten befinden sich  seit längerer oder kürzerer Zeit in prekären Lebenssituationen in den wichtigsten Nachbarländern Pakistan und Iran, sitzen in Lagern in Griechenland fest oder sind inzwischen, wenn sie es bereits nach Deutschland geschafft haben, von Abschiebung bedroht.
 

Welche Wege zum Frieden und damit welche Auswege aus dem beschriebenen Dilemma gibt es oder sind wenigstens denkbar?


Das Afghanistan-Komitee hat in Kooperation mit dem Fachausschuss Internationales der SPD Berlin dazu Expertinnen und Experten eingeladen, die selbst im Friedens- und Versöhnungsprozess in Afghanistan aktiv waren oder sind und die Problematik aus eigener Anschauung kennen. Der vorliegende  Workshop soll auch dazu beitragen, eine größere Unterstützung für diese so notwendigen Friedensinitiativen zu organisieren.

 

Wir würden uns sehr freuen, Sie am 18. März 2017 im Kurt-Schumacher-Haus in Berlin begrüßen zu dürfen.

Ort:   im Kurt-Schumacher-Haus Erika-Heß-Saal

Müllerstr. 163, 13353 Berlin (U/S Bhf.: Wedding)

              Datum:  Samstag, den 18. März  2017, 14.00 – 19.00 Uhr

 

Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Eine Anmeldung (PDF-Dokument, 402.2 KB) wird aus organisatorischen Gründen bis spätestens 10.03.2017 an das Afghanistan-Komitee erbeten.

 

Kurt-Schumacher-Haus (Erika-Heß-Saal)
Müllerstr. 163
13353 Berlin