Diskussionsveranstaltung

29.06.2017

"Gender Budgeting im Bundeshaushalt"

29.06.2017, 19:00
Veranstalter: AsF Friedrichshain-Kreuzberg

 

Cansel Kiziltepe, MdB

und Staatssekretärin Dr. Margaretha Sudhof, Senatsverwaltung für Finanzen

 Was ist ein Gender Budgeting Prozess? Wie wird Gender Budgeting angewendet? Kann Gender Budgeting auf alle Bereiche angewendet werden? Wie erzielen wir mit Gender Budgeting mehr Geschlechtergerechtigkeit? Über diese Fragen werden wir uns mit Dr. Margaretha Sudhof und Cansel Kiziltepe im Verlauf der Veranstaltung u.a. unterhalten.

Das Land Berlin hat im Gender Budgeting eine echte Vorreiterrolle. Gender Budgeting wird im Berliner Landeshaushalt und in Teilen auch bei den Berliner Bezirkshaushalten mit Erfolg angewendet. Wie das funktioniert und über erste Erfahrungen wird uns die Berliner Staatssekretärin Dr. Margaretha Sudhof berichten.

Cansel Kiziltepe hat sich die Einführung des Gender Budgetings im Bundeshaushalt zum Ziel gesetzt. Sie hat dazu einen entsprechenden Antrag gestellt, der seinen Weg von der Kreisdelegiertenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg (25. April 2015) bis zum Bundesparteitag 2015 und zum Parteikonvent 2016 genommen hat. Schließlich ist er an die SPD-Bundestagsfraktion überwiesen worden. Diese steht der Idee grundsätzlich positiv gegenüber.

Im Jahr 2016 fand darüber hinaus ein Fachgespräch der Friedrich-Ebert-Stiftung "Gender Budgeting in den Bundeshaushalt?" statt. Im Nachgang entsteht eine Expertise, deren Veröffentlichung kurz bevor steht.

Du brauchst mehr Informationen? Es gibt eine ausführliche Machbarkeitsstudie zum Gender Budgeting auf Bundesebene, die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 2006 veröffentlicht worden ist.

Wir freuen uns auf Dein Kommen und eine spannende Diskussion.

Bürgerbüro
Grünberger Straße 4
10243 Berlin