FA 1

22.02.2017

ZWEI SEITEN EINER MEDAILLE? – EUROPA UND DER WESTLICHE BALKAN VOR AKTUELLEN HERAUSFORDERUNGEN

22.02.2017, 19:00
Veranstalter: FA I - Internationales

Innerhalb der Europäischen Union und in ganz Europa brodelt es – der Wille zur Gemeinsamkeit bröckelt, das Integrationsprojekt als solches wird von neuen politischen Kräften und Akteuren herausgefordert. Spätestens seit Brexit und der neuen Administration in Washington geht es um nichts weniger als die „Neuerfindung“ der EU. Migration, innere und äußere Sicherheit sowie inklusives Wachstum stehen dabei ganz oben auf der Agenda. Die Nachbar- und Grenzregion ‚Westlicher Balkan’ spielt dabei eine Schlüsselrolle, und das nicht nur als Transitländer und „Türsteher“ Europas. Auch die innenpolitischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen der Region haben Berlin und Brüssel zu interessieren: Sie haben Auswirkungen auf die Stabilität und Prosperität der gesamten Region und wirken auf EU-Europa zurück. Wie weiter in der Migrationspolitik, welche (gemeinsamen) Antworten gibt es auf Flucht, Asyl und Migration? Wie attraktiv sind die EU und ihre Regelwerke für die sechs Länder der Region? Ist die Erweiterung eine Strategie, die Europas Selbstbehauptung in der globalen Arena stützen kann? Ist die EU-Integration für die Region nur eine Option unter mehreren? Wie wirken sich der Brexit und die Trump-Regierung auf das europäische Projekt aus?

 

Über diese und weitere Fragen wollen mit dem Botschafter der Republik Serbien in Berlin, S.E. Dr. Dušan Crnogorčević (in englischer Sprache, mit Übersetzung) und dem Experten Dr. Bert Hoppe von der Friedrich-Ebert-Stiftung in den Austausch gehen und sie mit Dir/Ihnen diskutieren.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Sitzung des Fachausschusses I statt.

 

 

Wir freuen uns auf Dein/Ihr Kommen!

Galerie des August-Bebel-Instituts im Kurt-Schumacher-Haus
Müllerstr. 163
13353 Berlin
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.