SPD Krumme Lanke

20.04.2017

Mehr Reichtum, mehr Armut. Soziale Ungleichheit in Europa vom 20. Jahrhundert bis zur Gegenwart

20.04.2017 19:30
Veranstalter: SPD Krumme Lanke

Mehr Reichtum, mehr Armut.

Soziale Ungleichheit in Europa vom 20. Jahrhundert bis zur Gegenwart

Soziale Ungleichheit nimmt heute wieder zu. Im 20. Jahrhundert gab es aber auch Phasen, etwa die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg oder während des „Wirtschaftswunders“ der 1950 bis 1970er Jahre, in denen es zu einer Abmilderung sozialer Schärfen kam. Doch zur Dynamik und Geschichte der sozialen Ungleichheit haben sich Historiker bislang selten geäußert.

Prof. Dr. Hartmut Kaelble, einer der führenden Vertreter der vergleichenden Sozialgeschichte, stellt am

  • Donnerstag, 20. April um 19.30 Uhr,
    im Clubhaus Hertha 03 (Golden Goal), Onkel-Tom-Str. 52-54, 14169 Berlin

 

sein soeben erschienenes Buch vor:

Die Darstellung umfasst die gesamte Zeitspanne vom Ende des 19. Jahr­hunderts bis heute in Deutschland und Europa, die Verteilung der Vermögen und Einkommen, aber auch von Bildung, Wohnen, Gesundheit und individuellen Aufstiegsmöglichkeiten. Seine Analyse nimmt zudem die Wahrnehmung sozialer Ungleichheit, die Auseinandersetzungen mit ihr und den Einfluss der Politik auf sie ins Visier.

So wird deutlich:

Die Zunahme sozialer Ungleichheit ist nicht unvermeidbar
oder gar „alternativlos“.

Hartmut Kaelble ist seit 1964 Mitglied der SPD. Er ist einer der führenden Vertreter der vergleichenden Sozialgeschichte. Er war von 1971 bis 1991 Professor für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der FU Berlin und von 1991 bis 2008 Professor für Sozialgeschichte an der HU Berlin.

Clubhaus Hertha 03 (Golden Goal)
Onkel-Tom-Str. 52-54
14169 Berlin