Wie bleibt das Wohnen am Alexanderplatz weiter bezahlbar?ntitel

24.05.2016

Wie bleibt das Wohnen am Alexanderplatz weiter bezahlbar?

24.05.2016, 19:00
Veranstalter: SPD Mitte - Abt. Alexanderplatz

Seit Jahren steigen die Preise für Mieten in Berlin immer weiter an. Gerade im Innenstadtbereich und damit auch am Alexanderplatz wird Wohnen immer mehr zur Luxusware. Dabei macht Berlin vor allem die so genannte Berliner Mischung aus. Anders als in anderen europäischen Hauptstädten können bislang auch Menschen mit mittlerem und geringem Enkommen in der Innenstadt leben.

Wir wollen mit Ihnen zusammen diskutieren was die Politik und die SPD machen muss damit das Wohnen am Alexanderplatz weiter bezahlbar bleibt. Sind die Ferienwohnungen Schuld an der aktuellen Situation? Oder muss einfach noch mehr gebaut werden?

Mit Ephraim Gothe (ehemaliger Baustadtrat),
Maren Kern (Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnunternehmer e.V.) und
Jan Stöß (Kandidat für das Abgeordnetenhaus).

Piazza Rossa
Rathausstraße 13
10178 Berlin
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.