Studientag „Roma und Sinti im KZ Sachsenhauen“

10.07.2016

Studientag „Roma und Sinti im KZ Sachsenhauen“

10.07.2016, 09:30 - 17:00
Veranstalter: SPD Mitte - AK GMF

Exkursion Zur Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen
Sinti und Roma sind als NS-Verfolgte lange Zeit kaum beachtet worden. Erst 2012 wurde in Berlin ein zentrales Denkmal für im Nationalsozialismus ermordete Roma und Sinti eingeweiht. Zugleich sind Roma auch heute noch Benachteiligung, Verfolgung und Diskriminierung ausgesetzt. Im Seminar steht die Geschichte des KZ Sachsenhausen als Ort der Verfolgung im Vordergrund. Eine der Dauerausstellungen der Gedenkstätte befasst sich aber auch allgemein mit der Geschichte der Verfolgung von Sinti und Roma im Nationalsozialismus. Auf welche Stereotype konnte die Verfolgung von Sinti und Roma aufbauen und welche Vorläufer gab es in der Weimarer Republik? In welchen Etappen verliefen Ausgrenzung, Entrechtung und Verfolgung der Sinti und Roma in der NS-Zeit? Wer waren die nach Sachsenhausen Deportierten? Den Schwerpunkt des Seminars bilden die Biografien der Verfolgten. Darüber hinaus können auch Beispiele von aktuellem Antiziganismus zum Thema gemacht werden.
Zur Planung bitten wir um Anmeldung unter: GMF.SPD-Mitte@gmx.net

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.