16-01-29 Kulturforum im Gorki-Theater

Das Kulturforum im Gorki-Theater: „In unserem Namen“

Das Kulturforum Stadt Berlin der Sozialdemokratie lädt zu einer besonderen Aufführung ins Maxim Gorki Theater: Am Freitag, dem 29. Januar 2016 ist noch einmal das meist ausverkaufte Stück „In unserem Namen“ zu sehen, das aktuelle Fragen zum Umgang mit geflüchteten Menschen stellt: „In unserem Namen werden von Flucht Betroffene inhaftiert, abgeschoben, kriminalisiert. In unserem Namen baut Europa die Zinnen seiner Festung aus. Sebastian Nüblings Inszenierung befragt anhand der Texte von Aischylos und Jelinek das demokratische Gefüge Berlins: Wer repräsentiert wen?“

Wir haben 20 Karten zum Preis von jeweils 16 Euro zur Verfügung, die in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben werden. Wer sich anmeldet, erhält von uns eine Bestätigung mit Angabe einer Kontoverbindung für die Überweisung  des Betrags.

Die Textfassung von Sebastian Nübling, Ludwig Haugk und Julia Pustet entstand unter Verwendung von Aischylos' Die Schutzflehenden, Elfriede Jelineks Die Schutzbefohlenen, der 42. Sitzung des Innenausschusses des Deutschen Bundestages sowie Originalbeiträgen der Schauspieler*innen.

Ein vielsprachiges Ensemble trägt die Fragen in den demokratischen Raum der alten Singakademie, des Gorki-Theaters.

Variable Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Für Zuschauer*innen mit gesundheitlichen Einschränkungen stehen Sitzplätze zur Verfügung.

Um 19.15 findet eine Einführung in das Stück statt, Beginn ist um 19.30 Uhr.

 
29.01.2016

"In unserem Namen" im Gorki-Theater

29.01.2016, 19:15
Veranstalter: Kulturforum Stadt Berlin der Sozialdemokratie
Maxim Gorki Theater
Am Festungsgraben 2
10117 Berlin
 

Anmeldung

Ja, ich möchte für diese Veranstaltung verbindlich buchen: