Arbeitsgemeinschaft Stolpersteine im Charlottenburger Norden

25.04.2016

Fréderic Verrycken lädt zur erste Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Stolpersteine

25.04.2016, 18:30
Veranstalter: Fréderic Verrycken, MdA Charlottenburg-Nord

Schon seit einiger Zeit beschäftigt sich das Kiezbüro Verrycken mit den ehemaligen Bewohnerinnen und Bewohnern der Tauroggener Straße zur Zeit des Nationalsozialismus.

Fréderic Verrycken: „Direkt in unserer Nachbarschaft lebten Männer, Frauen und Kinder, die den Gräueltaten des Dritten Reichs zum Opfer gefallen sind.“ So wohnte und lebte im Haus Nummer 48 die 83-jährige Dame Minna Schück, geb. Grünberg, die 1942 nach Theresienstadt verschleppt und dort ermordet wurde. Das Ehepaar Karl und Rosa Sitzmann wohnte in der Tauroggener Straße 44 und wurden von den Nazis in Lodz (Lützmannstadt) ermordet. Margarethe Scherbarth, geb. Simonsohn wohnte im Haus Nummer 43 und wurde 1942 nach Riga transportiert, wo sie starb.

Kiezbüro von Fréderic Verrycken
Tauroggener Straße 45
10589 Berlin
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.