Wahlergebnis

Bundestagswahl 2017

SPD Berlin schickt fünf Abgeordnete in den Bundestag

Berlinerv SPD-Bundestagsabgeordnete 2017

Oben: Eva Högl, Swen Schulz, Fritz Felgentreu. Unten: Cansel Kiziltepe, Klaus Mindrup.

 

Die Berliner SPD schickt fünf Abgeordnete in den Bundestag mit den Direktmandaten Eva Högl in Mitte, Swen Schulz in Spandau - Charlottenburg-Nord, Fritz Felgentreu in Neukölln und über die Landesliste Cansel Kiziltepe sowie Klaus Mindrup.

Am Wahlabend erklärte der SPD-Landesvorsitzende Michael Müller:

"Dieser Tag ist für die Sozialdemokratie, aber auch für alle anderen demokratischen Parteien ein herber Schlag. Wir konnten es nicht verhindern, dass eine Partei mit unerträglicher Hetze in den Bundestag einzieht. Wie in anderen Europäischen Ländern ist der Rechtspopulismus nun in Deutschland angekommen. Wir als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sehen in dieser Niederlage aber auch eine klare Aufforderung: Wir müssen nun alle Kräfte bündeln, um den Menschen in diesem Land zu zeigen, dass die AfD keine Alternative für unser Land ist. Es liegt auch an uns, wieder Vertrauen in demokratische Parteien aufzubauen. Aus diesem Grund werden wir der AfD nicht die Rolle der führenden Oppositionsparteien im Parlament überlassen. Wir haben diese Wahl verloren. Der Ball liegt nun bei Frau Merkel mit diesem schwierigen Wahlausgang eine Regierung zu bilden. Wir müssen nun mit kühlem Kopf die Konsequenzen aus diesem Ergebnis ziehen."

 

Jetzt SPD-Mitglied werden!

SPD-Mitglied werden
 
 

Aktuelles